Industriekultur

Geboren am Randes des Ruhrgebiets (in Dinslaken), in Duisburg studierend und mittlerweile in Dortmund wohnend, habe ich die heute vor allem für Auswärtige so beliebte Industriekultur nahezu mit der Muttermilch aufgenommen. Mit 21 zog ich nach Dinslaken Lohberg, wo damals noch der Schacht (ein Wahrzeichen der Stadt) in vollen Zügen Kohle förderte. Diese Rohe Stahlkonstruktion fand ich damals schon interessant und heimelig. Auch in Duisburg und anderen Ruhrgebietsstädten begegneten mir mannigfaltige Industriestätten. Aber ein wahres Interesse an diesen entwickelte ich erst in den letzten Jahren, seidem ich Mitte 30 bin. 

Zeche Zollern
Lanstroper Ei
Thomasbirne am Phoenixsee